Konkurrenzdenken

Vor ein paar Wochen traf ich mich mit einem befreundeten Fotografen.

Da er ebenso seit Jahren in der Portraitfotografie zu Hause ist hatte ich natürlich Fragen. Und zu meiner Überraschung war er sowas von Offen. Er hatte einfach nichts hinter dem Berg gehalten. Warum auch? Er teilte ja nur sein Wissen.

Letztendlich ist es völlig egal, dass ich jetzt weiß, worauf ich zu achten habe, worauf nicht. Denn was am Ende zählt, ist es dem ganzen meine persönliche Note zu geben. Das macht es aus!. Markus Schmitt hat dazu auch was Interessantes Geschrieben.

Leider gibt es gerade in der Fotografie dieses Konkurrenzdenken. „Ich verrate Dir doch nicht den Namen des Models, die Lichtsetzung und die Location schon mal gar nicht.“ Schon mal darüber nachgedacht, das man dabei nichts verlieren sondern nur gewinnen kann wenn man sein wissen teilt? Wenn jemand anderes mit den gleichen Voraussetzungen etwas völlig anderes erschafft ist es letztendlich eine Bereicherung für alle.

Denkt mal darüber nach.