Ein minimaler Browser

Ich verwende eigentlich nur 2 Browser. Das ist zum einen Safari wie auch den Chrome-Browser.

Auf Safari schimpfen viele. Erst recht einige Web-Entwickler. Jedoch, wenn ich den Safari-Browser verwende, soll er so einfach wie möglich für mich sein und auch so aussehen. Mein Safari sieht wie folgt aus:

sehr minimal….

Meine Taskleiste ist ebenso minimal eingerichtet.

Wie Du siehst, entferne ich so ziemlich alles. Das einzige was man sehen kann, ist die Suchleiste.

Ein paar zusätzliche Einstellungen

Neben der minimalen Taskleiste habe ich ein paar zusätzliche Schritte für einen minimalistischen Browser vorgenommen.

Sowohl Fenster wie auch Tabs öffnen auf eine leeren Seite. Somit wird verhindert, dass man von weiteren störenden Symbolen nicht abgelenkt wird.

Zum Schluss habe ich noch eine benutzerdefinierte CSS-Datei für letzte kleine Einstellungen geladen und das wars.

Was ist mit dem anderen Browser?

Bei dem Chrome-Browser habe ich nicht so viel Hand angelegt. Mein Chrome sieht wie folgt aus:

Das aussehen stammt von einer kostenlosen Chrome-Erweiterung aus dem AppStore. Man kann leider nicht viele Dinge aus Chrome entfernen. So finde ich aber, macht er ein gutes Aussehen.

Diesen Blogartikel teilen:

Schreibe einen Kommentar